top of page

Bericht aus der SVV am 27. April 2023

Die Sitzung im April war eine der kürzesten in den letzten Monaten und erstaunlich entspannt. Zum einen war die Tagesordnung nicht so lang, zum anderen wurde in den Diskussionen nicht alles zigmal wiederholt.

Entscheidend ist, dass wir endlich wieder eine Beigeordnete haben. Frau Müller-Lautenschläger, unsere sehr sachliche und fachkundige Kämmerin, wurde mehrheitlich gewählt. Wir gratulieren ganz herzlich! Wir sind froh, dass dieses unsägliche Hin und Her der letzten Monate ein Ende hat. Jetzt gilt es nach vorne zu schauen.


Die Änderungen an der Hauptsatzung mussten wir nochmals verabschieden, weil eine Änderung aus der letzten SVV-Sitzung von der Kommunalaufsicht rechtlich beanstandet worden war. Das erfolgte dann ohne erneute Diskussionen. Unser Antrag mit dem Stadtverein zu Jubiläumsfesten (u.a. 25 Jahre Stadtrechte im kommenden Jahr) haben wir erstmal in den Fachausschuss verwiesen, um dort eine ruhige Sachaufklärung durchzuführen.


Darüber hinaus wurde der Ankauf zweier Skulpturen einstimmig beschlossen. Damit wurde ein Antrag der CDU aus der letzten Haushaltsberatung umgesetzt. Wir hatten den Antrag eingebracht, der dann von vielen Fraktionen unterstützt wurde, dass zur Stärkung der Idee des interkommunalen Skulpturen Boulevards ein Kunstwerk herausgekauft werden sollte. Nach einer intensiven Beteiligung des Kulturbeirats wird jetzt die Skulptur „L Cour B“ von Sylvain Chartier aus dem Boulevard herausgenommen und auf dem Wasserturmpark ausgestellt. Auch wird eine Skulptur „Stolper Pferd“ des Birkenwerder Kunstschmids Holger Baumert in Stolpe aufgestellt werden. Da Stolpe historisch, aber auch aktuell eine Verbindung zu Pferden hat, ist dies ein passendes Kunstobjekt für das schöne Angerdorf.


Florian Hübner, Fraktionsvorsitzender der CDU Hohen Neuendorf

Comments


Commenting has been turned off.
bottom of page